Startseite
  Archiv
  pictures
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/jana-in-amerika

Gratis bloggen bei
myblog.de





the last days passing by...

Well, the last week was nothing too special or extraordinary.   We went out for shopping on wednesday and bought Evas schooluniform - that was interesting 'cause I [as a european girl] could never imagine wearing these awful skirts for school! :D      I had a lot of very good ice-cream cups this week...arw, I like american ice-cream sooo much (: Tomi and I, we went out for playing tennis and I had almost forgotten about how much I love this sport! I grew up with playing tennis and as we were playing yesterday, i remembered all these days as I was really into it instead of being totally out of shape now!

I have to confirm that this time I spend here is changing me...[in a positive way]...maybe you can't tell when we see each other for the first time back but I know that I changed my way of thinking and judging.I never had feelings like this before...

And there are YOU - always on my side - always on my mind - always there for me - always interested in how I feel every single day....because you love me. and I love you. That's for sure. I am longing for you and I miss being close to you so much. But in a few weeks we will be back together. This time is like a proof for our love and we have to go through it if you wanna be with me forever...<3

Now, I almost finished packing my things for our next trip that starts tomorrow: CALIFORNIA! We will spend there 2 weeks, so I will spend my birthday there, too [and I don't know what my birthday is gonna be about this year...surprise surprise (: ]

See ya in a little while.... (:

9.7.09 22:20


new pictures available!

check: "pictures" ---> friday night in cleveland
7.7.09 17:05


Back in Ohio...

Bin seit Dienstag Nacht endlich wieder in Ohio, quasi wieder "zu Hause", auch wenns komisch klingt The weather sucks! It's just about 68`F and cloudy Would rather be back in florida!!

Meine Haut schaelt sich! :D:D:D

Gestern (Freitag,3.Juli) waren Zora+ich beim Friseur...girlsstuff! Es war ein bisschen teurer als ich dachte, aber das Ergebnis ist acceptable! Wow, was hatte ich eine Angst, als es an mein Pony ging and I was just like:"please, just a little trim for the bangs!" :D Hat funktioniert :D Waren danach noch kurz shoppen :D Zora sagt ich sei ein 'bad influence' :D keine Ahnung was sie meint :D:D:D Nunja, waren in einem "Charlotte Russe" store and I definitely like that store sooooo much! After that we went to Cleveland to meet Zora's boyfriend [Bernie] and we had a couple of drinks in Cleveland's downtown bars&clubs That was a ton of fun! We spent our night at the appartement of Zora's boyfriend and we came back to Akron on saturday (4th of July) for lunch. We had lunch on the farm and did some farmwork, that sucks! We were so fuckin' tired that we drove back to the lakehouse to relax and to recover Bernie came over from Cleveland and we went to the farm again to have dinner there with Tom,Barbara+the children. When it was dark we had a 'barnfire' and did some firework for the Independence Day (4th of july) today. We still were soooo tired but Zora, Bernie and me, we went out to a place on the lakes, it's called "Harbor Inn" where we had a few drinks and met some friends of Zora's

Well, i'm sorry about all that english stuff in here, but after such a long time of barely hearing a german word, german sounds a kind of strange to me even if I should practice german with Barbara sometimes

It's weird, I guess there is just so much room between my life here and my [old] life in Germany...everything is different here and I like that I don't have to care about all that stuff in Germany. It's just like starting a new life here, even if it's just for 3 months...

5.7.09 20:37


new pictures uploaded!

check: "pictures"  --> florida!
2.7.09 17:53


extracts from my travel diary #5

Back in Marco

Jetzt bin ich zurueck auf Marco Island und schreibe diese Zeilen ueber die vergangenen Tage.Waren heute abend im Kino in Naples und haben "UP" in 3D gesehen :D und wer schonmal mit mir im Kino war, der weiss wie ich zu 3D Filmen stehe und wie schreckhaft ich bin :D Aber ich lebe noch und ich hatte meine 3D-Brille auch (fast) die ganze Zeit an:D Bin noch nicht wirklich muede,obwohl es gleich schon 1:30 ist, aber ich verzweifel gerade,weil der PC einfach keine Verbindung zum Internet aufbauen will....hallo Aussenwelt,gibt es dich noch?? Also werde ich mich jetzt wohl hinlegen und noch ein paar Seiten in meinem Buch lesen...in der Hoffnung ganz bald muede zu werden, um fit fuer einen neuen Tag zu sein, der mit Sicherheit wieder so viele neue Erfahrungen bringt + Anstrengungen fordert!

Habe ich gesagt auf Key West war der schoenste Strand, den ich je gesehen habe? Das gilt wohl nur bis zum heutigen Tag Haben uns am Vormittag ein Boot gemietet+sind entlang der schoenen Millionenvillen von Naples eine kleine Ewigkeit am Ufer entlang gefahren,bis wir an einer kleinen Insel ("Keewaydin" anlegten. Keeywaydin liegt nicht wirklich mitten im Ozean...auf einer Seite legen alle Boote an, Leute sind im Wasser, laute Musik+gute Laune; an dieser Stelle ist die Insel Naples zugewandt und fuehrt in unzaehlige kleinere Kanaele. Geht man ueber die Duenen hinweg+entflieht dem ganzen Rummel, blickt man direkt auf den riesigen Ozean und man befindet sich an einem einzigartigen Strand, wo man auf 50m keine anderen Menschen sieht. Haben 1-2 Stuendchen dort verbracht und sind dann wieder zurueck auf Marco Island gefahren. Am aben war Koffer packen angesagt, denn morgen geht es leider scon wieder zurueck Richtung Ohio, obwohl ich viel lieber noch ein paar Tage in der Sonne liegen wuerde, vor allem, wenn ich an die unendliche Fahrt denke...

1.7.09 22:28


extracts from my travel diary #4

Keys

Die Fahrt bis nach "Key Largo" war doch nicht so lang, wie ich dachte Denn ich habe mir angewoehnt die Landkarte selbst zu studieren, bevor wir losfahren, um zu wissen, wie lange wir fahren, da Toms Angaben grundsaetzlich einige Stunden unterschlagen! Sind jetzt wieder auf dem Rueckweg und meine Laune ist blendend,sodass ich die schwierigen Situationen der letzten Tage verdraengen kann,um mich auf die schoenen Dinge, die ich erleben durfte, zu konzentrieren.

Erster Stop war also Key Largo, rechtzeitig zum Dinner und um danach auf Hotelsuche zu gehen. Will an dieser Stelle jedoch nicht weiter darauf eingehen,sondern liebe als "Urlaubserfahrung der besonderen Art" abhaken Ganz vergessen hab ich, von der Alligatorfarm zu berichten, die wir auf unserer Fahrt zu den Keys besuchten...eigentlich nicht wirklich etwas spannendes, bis auf die Tatsache, das wir Alligatoren auf den Arm nehmen durften! Ok, es waren nur Baby-Alligatoren, aber auch die haben Zaehne mit immerhin 3 Jahren! :D Nunja, nach einer Nacht in einem "Hotel" auf Key Largo, haben wir uns am Morgen ein Boot gemietet+sind meilenweit aufs Meer hinausgefahren. Es gibt bestimmte "Schnorchplaetze" mit schoenen Korallenriffen etc vor Key Largo und eines davon sollte unser Ziel sein, doch das auf offenem Meer + nur mit Hilfe eines Kompass zu finden, brauchte seine Zeit :D Als wir uns endlich an einer Boije festmachen konnten, machten sich alle bereit um, trotz heftigem Wellengang, schnorcheln zu gehen. Aber keine 10 Zebras haetten mich ins Wasser kriegen koennen! NEVER - FORGET IT! Dauerte ein bisschen, bis ich das Tom klarmachen konnte, das ich wirklich anfange zu heulen und untergehen werde,wenn er mich ins Wasser schubst...also sind alle mit einem "Hops" ins Wasser gesprungen und auf Erkundungstour gegangen,waehrend ich derweil an Deck (in der Sonne liegend) die Stellung hielt+dabei zum Glueck nicht seekrank wurde bei dem Wellengang Der Heimweg (entgegen der Stroemung und dem Wind) gestaltete sich als nicht ganz schmerzfrei fuer meinen Ruecken, da wir mit einem "Affenzahn" (den Ausdruck wollte ich schon immer mal benutzen:D) von einer Welle zur naechsten gerast/geflogen/geheizt (was auch immer)sind. Wieder mit beiden Beinen auf festem Untergrund war nun "Beachtime" angesagt Juhu! Haben uns gans dreist ins Hilton Hotel geschmuggelt und ich war einfach nur froh, dass ich eine Liege hatte,die direkt am Wasser stand, sodass ich mich fuer ein Stuendchen einfac nur den Sonnenstrahlen widmen konnte! Endlich Urlaubsstimmung! Nach nicht allzu langer Zeit ging es dann weiter Richtung Key West...nochmal 2h Autofahrt,dann waren wir da! 1.Eindruck:WOW! Die Insel sieht einfach nur traumhaft aus;zumindest an der Kueste...Palmen, Sandstrand, Sonne, hellblaues Meer..!Doch faehrt man ins Zentrum, wird man schnell von dem Gedanken an eine "einsame verlassene Insel" entrissen...Geschaefte, Hotels, Bars, Clubs (Nachtleben ich kooooomme! ), typisch "Touri" halt, aber dennoch mit einem schoenen Flair So verbrachten wir also 3 Tage auf Key West, bei wechselhaften Wetter; mit schoenen+anstrengenden Momenten; Wasserschlachten im Pool; einsame aber schoene Momente am schoensten Strand,den ich je gesehen habe; mit einem Freund von Barbara und Tom; mit wundervollen Geschaeften; einem Besuch im Ernest Hemingway Haus; Fahrradtouren; +ganz viel Gefuehlschaos.

1.7.09 22:21


extracts from my travel diary #3

Marco Island

Nach weiteren 6h Fahrt waren wir dann endlich, in der Nacht von Sonntag auf Montag, auf Marco Island im Ferienhaus angekommen. Habe noch schnell meinen Koffer ausgepackt und bin dann einfach nur todmuede ins Bett gefallen und war froh, einen Raum zu haben, wo ich mich zurueckziehen kann und meine "Privatsphaere" habe...

1.Tag: Haben den Tag zum groessten Teil zu Hause am Pool verbracht Haben eine kleine Fahrradtour auf Marco Island gemacht, was bei dieser Hitze echt anstrengend ist! Zum Dinner sind wir in ein "Seafood-restaurant" gefahren, das direkt am Wasser gelegen ist, wo auch Boote anlegen koennen...warum ich das so genau beschreibe? Folgende Story: nach dem Essen waren wir noch auf der "Dachterrasse" des Restaurants und genossen den Meerblick, als wir mitbekamen, dass das Boot, was gerade angelegt hatte, auf dem Weg von Guatemala nach Florida fuer ganze 7 Tage "lost" war, weil der Motor nicht mehr funktionierte :D Diese "Survivalstory" war natuerlich genau das richtige fuer Tom, der sich umgehend mit den guys unterhielt und beschloss, denen ein paar Bier auszugeben. Wollte Tom helfen die Bierflaschen von der Bar zum Boot zu tragen, doch der Barkeeper meinte:"Oh,wenn die junge Dame was mit dem Bier zu tun hat, moechte ich bitte einen Ausweis sehen, ob sie denn schon 21 ist"..THAHAHA!Ich musste einfach nur laut loslachen :D:D Ich darf hier noch nichtmal ein Bier festhalten!!Da kam ich die naechsten 2h nicht drauf klar :D Die Jungs haben sich ueber das Bier gefreut und ein paar Seefahrergeschichten erzaehlt Auf dem Heimweg haben wir bei einem "DVD-rental-store" angehalten, aber wir haben nichtmal 1 Film komplett gucken koennen,weil wir einfach alle zu muede waren...

2.Tag: Begann schonmal mit schlechten Wetter, sodass wir nach Naples in einen Bookstore gefahren sind und danach in einem Laden waren, in dem man sich eine Tonfigur aussucht und anschliessend bemalt..ich hab ka wie das deutsche wort fuer sowas is :D Hab mich fuer eine kleine fairy entschieden+es hat ganze 3h gedauert bis ich fertig war...bin mal gespannt wie das aussieht,wenn ich es in 2 Tagen abholen kann+es gebrannt wurde

3.Tag: OH MY GOSH! Letzte Nacht war das schlimmste Unwetter, das ich je erlebt habe! Ich mache mir normal nicht allzu viel aus Gewitter+Sturm, aber ich sass im Bett, in meinem Zimmer war es taghell durch die Blitze+der Donner war lauter als mein ipod! :D So sass ich dann da 4h mitten in der Nacht+hatte einfach nur riesige Angst vor einem Hurricane! Da auch das Haus hier in Florida, genau wie das Lakehaus in Ohio, unzaehlige Spiegelwaende hat, waren die Blitze noch 1000mal schlimmer! Wengistens war nach dem Unwetter das Wetter heute wieder besser, sodass ich ein kleines Sonnenbad geniessen konnte Allerdings haelt das Wort "geniessen" wohl nur fuer die ersten 15 Minuten an, denn danach fuehlt man jeden einzelnen Sonnenstrahl auf der Haut (oder sollte ich besser sagen "in" der Haut:D). Jetzt machen wir uns gleich auf den Weg zu den Keys und werden dort wohl fuer 1-2 Naechte bleiben...

1.7.09 21:49


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung